In der Innerschweiz ist der 6. Dezember ein wichtiger Tag: es ist der „Samichlais-Tag“, der Tag des heiligen Sankt Nikolaus. Er besucht die Kinder, beschenkt und ermahnt sie. In Beckenried wird der Samichlais von Hunderten von „Trichlern“ und „Geislechlepfern“ begleitet, die Glocken schwingen und mit Peitschen knallen, um Dämonen und böse Geister zu vertreiben. So vermischt sich christliches und vorchristliches Brauchtum.

Seit 1978 beteiligt sich auch eine Schar von Hornbläsern an der akustischen Geistervertreibung. Ihre Kuh- und Ziegenhörner sind nicht so lautstark wie die Trichlen, dafür sind ihre Klänge umso archaischer. Die langgezogenen, dumpfen Töne lassen manchem einen Schauer über den Rücken rieseln und machen jedem Dämonen klar, dass er in Beckenried nichts zu suchen hat!

Mehr zum „Chlais-iizug“ in Beckenried findest du auf www.samichlais.ch.